Neu: So nötig! – Poop-Desperation

09.03.2020  |  Buch-News

Von Rebecca Valentin ist ein neues Buch erschienen! Zehn mächtig-drängende Erotikgeschichten zu einem ganz neuen Genre in unserer Buchauswahl: Poop-Desperation und volle Hosen.

Neu: So nötig! – Poop-Desperation

Liebe Leserin und lieber Leser,

aus dem Kopf, durch das Herz, in die Tastatur – Geschichten, die berühren, packen und lustvoll kitzeln. Mich der erregenden Not der Poop-Desperation zu widmen, war neu und aufregend zugleich. Da von vielen Seiten vermehrt die Bitte an mich herangetragen worden war, das Thema des großen Geschäfts intensiver in meine Texte einfließen zu lassen, bin ich diesem Wunsch sehr gern nachgekommen.

Neben dem Leid und den Strapazen des Dringendmüssens geht es um die pure Erleichterung, die die Protagonisten erfasst, wenn sie es mit dem beträchtlichen Drang bis auf die rettende Toilette geschafft haben oder die Wärme einer vollgemachten Hose auf der Haut spüren. Nach dem kräftezehrenden Einhalten folgt ein unbeschreibliches Hochgefühl – ganz gleich, ob eine erotische Self-Desperation geplant war oder die Angst im Vordergrund stand, ja nicht die Kontrolle über den Schließmuskel zu verlieren.

 

Lassen Sie sich nun von mir mitnehmen, in die Geschichten voller Verzweiflung und dem befreienden Gefühl des Loslassens. Zehn abwechslungsreiche Storys, in denen so manches WC unerreichbar bleibt – sie laden allesamt ein, mitzubangen und schlussendlich zu genießen.

 

Alle Infos zum Buch und eine Leseprobe finden Sie hier: „So nötig! – Poop-Desperation“.

 

Einen famosen Lesespaß wünscht Ihnen
Rebecca Valentin

 

1 Kommentar

Ina

schrieb am 23.03.2020
Dieses Buch ist euch wirklich mehr als gelungen. Endlich mal schöne Gechichten für alle, die dem großen Geschäft etwas Erregendes abgewinnen können. Es ist eine abwechslungsreiche Mischung aus der Not, wenn's "hinten" in unpassenden Momenten drückt, der Ungewissheit und Panik, es nicht mehr rechtzeitig bis zur Toilette zu schaffen oder sich letztenendes an öffentlichen Orten erleichtern oder einfach einen großen Haufen in die Hose kacken zu müssen. Mal ungewollt und höchstpeinlich, mal absichtlich provoziert - wer es mag, nach langem Einhalten das herrlich befreiende Gefühl des Loslassens zu genießen, wird viel Freude beim Lesen der 10 Geschichten haben. Und mich freut es außerdem sehr, dass es in den Stories auch manchmal voll in die Hose geht.

In den letzten zwei Wochen habe ich, wenn ich mir mal ein wenig Auszeit nehmen konnte, das Buch geschnappt, mein Kopfkino eingeschaltet, ein oder zwei Geschichten gelesen und es jedes (!!!) mal tiefenentspannt und erregt zugleich genossen, mir dabei meine Windel oder Hose komplett voll zu machen. Vielen, vielen Dank, liebe Rebecca, für diese schönen Momente, die mir so herrlich gut tun - besonders in diesen momentan stressigen und ungewissen Zeiten … Macht unbedingt weiter so mit euren Büchern!

Kommentieren

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Pflichtfelder

« Zurück zur Nachrichten-Übersicht (Allgemein)
News-System © Developed by CommerceLab