Geschichten über nassen Sex, volle Hosen und Windeln von Ina Storm

Ina Storm – Nasse Geschichten und Erlebnisse mit vollen Hosen

Einen Fetisch oder Kink kann man sich nicht aussuchen – man hat diesen nun mal und lebt ihn nach Möglichkeit aus. Doch was macht man, wenn dazu Tabus ins Spiel kommen, die selbst total peinlich sind? Diesem Problem hat sich Ina Storm gestellt und kam zu dem Schluss, dass ihr verwegener Faible für nassen Sex, eingepinkelte Hosen und volle Windeln rational betrachtet völlig harmlos und eben gar nicht so kurios ist, wie sie zunächst annahm. Denn weitaus mehr Leute, als man glauben mag, finden nicht nur Urinspiele sexuell erregend, sondern genießen es ebenfalls, ihr kleines oder sogar auch großes Geschäft, einfach mal in die Hose zu machen. So hat sie sich dazu entschlossen, über dieses Thema Geschichten zu schreiben und ihre Erlebnisse zu bloggen, um diese mit all denjenigen, die wie sie empfinden, zu teilen.

In ihrem Tumblr-Blog teilt Ina Storm ihre Gedanken, Erlebnisse und Netzfunde und auch die eine oder andere Geschichte auf unserer Webseite.

Geschichten von Ina Storm

Feuchte Feder

  • Mäh-Desperation Eine drängende Blase bei der Gartenarbeit Erlebnisbericht, erschienen am 29.09.2016
  • Jolanta Ein nasser Unfall endet heiß Erlebnisbericht, erschienen am 25.11.2015
  • Morgendusche Nasser Sex im Bett Kurzgeschichte, erschienen am 13.08.2015

Flauschige Feder

Große Feder

  • Achtzehn Volle Hose zum Geburtstag Inspiriert durch einen Tagebucheintrag vom 1. Januar 1988 Erlebnisbericht, erschienen am 21.01.2021
  • Wennschon, dennschon Zum ersten Mal in die Windel gekackt Kurzgeschichte, erschienen am 27.08.2020
  • Rebellion unterm Sternenzelt Volle Windel unter freiem Himmel Erlebnisbericht, erschienen am 18.10.2018